Berlin aktuell

Motorradfahrerin verletzt
Transfrau geschlagen
Autos brannten
Kioskeinbrecher festgenommen


Motorradfahrerin verletzt

Beim Sturz mit ihrem Moped wurde eine Kradfahrerin gestern Abend im Märkischen Viertel verletzt. Die Frau streifte ersten Ermittlungen zufolge gegen 20 Uhr in der Finsterwalder Straße einen geparkten Anhänger und kam zu Fall. Sie erlitt einen Beckenbruch und Kopfverletzungen. Die Unfallursache ist noch nicht ganz klar. Da aber auch Alkoholeinfluss eine Rolle gespielt haben könnte, wurde eine Blutentnahme bei der Frau veranlasst.

Transfrau geschlagen

Ein bislang unbekannter Mann hat gestern Abend eine Transfrau in Neukölln attackiert und verletzt. Kurz vor 20 Uhr stand die 53-Jährige an der Bushaltestelle der Linie M41 in der Sonnenallee, als der Unbekannt auf sie zulief und ihr sofort mit der Faust gegen den Kopf schlug. Darüber hinaus trat der Schläger 53-Jährigen mit dem Fuß gegen den Kehlkopf. Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizisten entfernte sich der Schläger. Die Transfrau kam mit einer Kehlkopfverletzung zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen und Fahndung nach dem Unbekannten.

Autos brannten

Drei Autos haben vergangene Nacht in Friedrichshain und Kaulsdorf gebrannt. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat ermittelt in allen Fällen.
Gegen 23.30 Uhr entdeckten Passanten einen qualmenden Mercedes C180 in der Lenbachstraße. Ein weiterer Passant löschte mit einem Feuerlöscher die Flammen an dem Auto noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr. Um 00.50 Uhr brannte ein VW Passat in der Weserstraße. Das Auto brannte völlig aus. Ein daneben stehender Golf wurde darüber hinaus beschädigt. In Kaulsdorf brannte um 1.20 Uhr in der Straße Am Lupinenfeld ein Auto. Passanten hatten zuvor zwei Tatverdächtige flüchten sehen, die zuvor Gegenstände aus dem Pkw entwendet hatten. Durch das Feuer wurde ein Gartenzaun in Mitleidenschaft gezogen.

Kioskeinbrecher festgenommen

Einem Zeugen ist die Festnahme eines Einbrechers in der vergangenen Nacht in Weißensee zu verdanken. Der 26-Jährige hatte gegen 3.30 Uhr die Scheibe eines Kiosks in der Berliner Allee mit einem Stein zerschlagen und war anschließend eingedrungen. Noch in dem Objekt nahmen ihn die alarmierten Beamten fest. Er wollte in diesem Moment gerade mit aufgefundenem Bargeld den Kiosk verlassen. Da er sich verletzt hatte, wurde er zunächst ambulant behandelt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.