Ausstellung „Griechisch im Kiez“

Griechenland

Griechisch im Kiez: 3. Mai 2018, 19:00 Uhr – Genezareth-Kirche, Herrfurthplatz 14, 12049 Berlin

Was passiert, wenn die Griechen in Berlin ihre Kräfte vereinen?

Die Griechische Botschaft, die Griechisch-Orthodoxe Kirche in Berlin und das Multikulturelle Zentrum für Frauen und ihre Familien „To Spiti“ sind gemeinsam der höflichen Einladung der Evangelischen Genezareth-Kirche in Neukölln gefolgt und organisieren eine Ausstellung zu Ehren der in Berlin lebenden Griechen. Titel der Ausstellung: „Griechisch im Kiez“.

Mit dem Ziel, den griechischen Blick auf die Stadt aufzuzeigen, führt die Ausstellung den Besucher durch die Geschichte der Griechen Berlins, beginnend mit den ersten griechischen „Gastarbeitern“ bis zur gegenwärtigen neuen Migrationswelle. Eine Reise durch die Traditionen, die Religion, die griechische Küche und die Musik, aber auch durch die griechische Gefühlswelt und die persönlichen Erlebnisse Berliner Griechen. Bindeglied dabei ist die Überzeugung, dass die Griechen in Deutschland die lebendige Brücke der Freundschaft zwischen beiden Ländern immer schon waren und weiterhin bleiben werden.

Die Ausstellung setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

Acht Personen, acht Geschichten, acht Beispiele der Berliner Griechen. Die Künstlerin Nelli Tragousti präsentiert die Portraits von acht Griechen aus und macht anhand ihrer Fotos die Geschichte der Berliner Griechen
„Was inspiriert dich an Berlin? Wo ist dein Lieblingsort? Was ist das „griechische“ Berlin?“ Diese Fragen sollten die Teilnehmer des Fotowettbewerbs der griechischen Botschaft „Mein Berlin. Der griechische Blick auf die Stadt“ beantworten. Im Rahmen der Ausstellung werden nicht nur die Gewinner der Wettbewerbs gekürt, sondern auch – anhand des gerade griechischen photographischen Blicks auf die Stadt – Antworten auf die oben gestellten Fragen gegeben.
Die Religion war immer schon ein wichtiges Bindeglied für die Griechen in Berlin. Die griechisch-orthodoxe Kirche Christi Himmelfahrt in Berlin präsentiert anhand von ausgestellten Fotos und Ikonen die Bedeutung der Orthodoxie für die Berliner Griechen.
Was wäre das Griechentum ohne seine Traditionen? Das multikulturelle Zentrum für Frauen und ihre Familien „To Spiti“ präsentiert, anhand von Fotos und Gegenständen, die griechische Tradition in Berlin: von der ersten Auswanderergeneration in Deutschland ab 1960 bis heute.

Unser Sponsor, Gregory’s Germany, sorgt für kulinarische Highlights.

Für die Musik ist Yorgos Parisis zuständig, Mitglied der Berliner electro-accoustic Band Grey Paris, der Sie mit griechischen Klängen, angepasst an Berlin, dem Mekka der Elektro-Musik, begeistern wird.

Eröffnungsfeier am 03. Mai 2018, um 19:00 Uhr, in der Genezareth-Kirche, am Herrfurthplatz, 12049 Berlin

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s