Überfall auf Wahlhelfer

Linke GewaltEin Plakatiertrupp der Bürgerbewegung pro Deutschland ist in der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain von Bewohnern des Hauses Nr. 94 mit Baseballschlägern und Pfefferspray  angegriffen worden.

„Unbekannte“ haben vier Plakatierer in Friedrichshain attackiert. Bisherigen Ermittlungen zufolge befanden sich die vier Männer gegen 12.30 Uhr in der Rigaer Straße um dort Wahlplakate aufzuhängen. Eine Gruppe von bis zu 20 Personen, von denen einige mit Holzlatten und Pfefferspray bewaffnet waren, sind aus dem Wohnhaus in der Rigaer Straße herausgekommen und haben die Männer attackiert. Die von der Polizei als „Unbekannte“ definierte Personen haben auf die Wahlkampfhelfer eingeschlagen und Reizgas gesprüht.

Darüber hinaus wurde den Männern eine Leiter entwendet sowie deren beiden Fahrzeuge beschädigt. Die Gruppe entfernte sich vor Eintreffen der alarmierten Polizisten in ein Wohnhaus der Rigaer Straße.

Zwei Männer im Alter von 25 und 55 Jahren erlitten bei dem Übergriff Hautreizungen und Prellungen. Die Ermittlungen, die der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt, dauern an.

Das Haus in der Rigaer Straße ist bekannt. Das von Linksautonomen bewohnte Wohnhaus in Friedrichshain beschäftigt seit Jahren Politik und Polizei. Die Polizei stuft es als „kriminalitätsbelasteter Ort“ ein. Dort gab es in den letzten Monaten immer wieder Großeinsätze.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.